Stellen Sie sich doch einmal vor, es ist Theater und keiner geht hin - Ein Alptraum für jeden Mitwirkenden, der monatelang für diesen Moment gearbeitet und viel Freizeit investiert hat. Daher mangelt es auch nicht an Anregungen und Impulsen von Mitgliedern. Zu Recht. Denn die Aufgabe der Öffentlichkeitsarbeit im Naturtheater ist es, trotz aller Veranstaltungen in der Region für den gebührenden Aufmerksamkeitsfaktor zu sorgen.

Die Öffentlichkeitsarbeit begleitet die Theaterproduktionen über das ganze Jahr. Die Presse über das aktuelle Geschehen und die bevorstehenden Veranstaltungen zu informieren gehört ebenso in dieses Ressort wie die Anfertigung von Werbemitteln, die Pflege der Homepage, sozialer Medien und des Archivs.

Homepage

400x267
Ein Fotograf fertigt Fotos für einen Prospekt des Naturtheaters. Bild: Feldmaier, Naturtheater Grötzingen e.V.

Ein zentrales und wichtiges Aushängeschild ist die Homepage des Vereins. Auf ihr finden die Besucher alle aktuellen Informationen zur Spielzeit und den Verein. Für die Presse werden Bildmaterial und Pressemitteilungen zur Verfügung gestellt.

Fotoshooting

Im April schlüpfen die Darsteller zum ersten Mal in ihre Kostüme und durchlaufen die Maske. Einen ganzen Vormittag lang werden in einem Fotostudio Motive für die Plakate, Flyer und die Presse geschossen.

400x600
Plakatshooting für »Schneewittchen« (2013) Bild: Michael Minich, Naturtheater Grötzingen e.V.

Pressegespräch

400x267
Mitglieder helfen zusammen bei der Postaktion. Bild: Feldmaier, Naturtheater Grötzingen e.V.

Einmal im Jahr, kurz vor den Premieren, lädt das Theater in Grötzingen zum Pressegespäch ein. Dabei erhalten die Journalisten auch Gelegenheit, mit den Regisseuren und Machern hinter den Kulissen ins Gespräch zu kommen. Alle Informationen werden außerdem in einer Pressemappe zur Verfügung gestellt.

Werbemittel

Mit über 80.000 Exemplaren ist das Programmheft, das »Theaterblättle«, das auflagenstärkste Werbemittel des Naturtheaters. Neben allgemeinen Informationen zu den Inszenierungen gibt es Hintergrundberichte und Informationen aus dem Vereinsleben. Die Verteilung erfolgt in den Tageszeitungen der Region, zusätzlich liegt das Heft aber auch im Theater aus.

Weitere Werbemittel sind Flyer und Plakate, die ebenfalls in hoher Auflage ab Dezember verteilt werden, sowie Plakate mit den Motiven des Kinder- und des Erwachsenenstückes. Zusätzlich kommen zum Einsatz: Großplakate, Tafelplakate, Buswerbung, Bannerwerbung und Radiowerbung, wobei Art und Umfang auch immer vom
Budget abhängig sind.

400x386
Plakate in der Spielzeit 2016 Bild: Feldmaier, Naturtheater Grötzingen e.V.

Crowdfunding und Sponsoren

400x267
Scheckübergabe bei der Crowdfunding-Aktion mit der Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG. (2016) Bild: Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG.

Zunehmend an Bedeutung gewinnen die Anwerbung von Sponsoren und Anzeigenkunden, sowie Crowdfunding-Aktionen, die ebenfalls von der Öffentlichkeitsarbeit betreut
werden.

Ansprechpartner für die Öffentlichkeitsarbeit des Naturtheaters

Herr Kai Feldmaier Vorstand Öffentlichkeitsarbeit
Presse, Veröffentlichungen, Merchandising, Werbemittel, Anzeigen und Archiv.
Frau Verena Kleinknecht Ressortleitung Maske
Maske und Frisuren

Das könnte Sie auch interessieren

600x337

Anlage

Für unsere Theateranlage, die malerisch eingebettet in einem Landschaftsschutzgebiet liegt, wird das Naturtheater Grötzingen gern beneidet. Doch stellt gerade diese Besonderheit hohe Anforderungen an unseren Verein.

600x337

Bühnenbau

Einfallsreichtum und handwerkliches Können sind gefragt, wenn es an den Bau der Kulissen geht. Der Großteil unserer Kulissen wird direkt vor Ort hergestellt. Bereits im Oktober wird mit dem Abbau begonnen und die Bühne für den Winter vorbereitet. Im Januar beginnen dann die Arbeiten für das Bühnenbild der nächsten Spielzeit.

600x337

Bühnenbild

Sie sind wahre Verwandlungskünstler: Jahr für Jahr schaffen die Bühnenbildner eine neue Spielstätte für unsere Veranstaltungen und arbeiten dabei eng mit den Bühnenbauern zusammen.

600x337

Kasse

Die Theaterkasse ist nach wie vor die wichtigste Vorverkaufsstelle des Naturtheaters. Karten können direkt am Theater abgeholt werden, per E-Mail, telefonisch oder Fax bestellt werden und bei Rückfragen steht den Besuchern ein Ansprechpartner zur Verfügung.

600x337

Kiosk

Zahlreiche Besucher wollen an den Vorstellungen versorgt werden - eine echte Herausforderung für unsere Kioskmannschaft. Ob am Grill, an der Sekt- oder Kaffeebar oder beim Popcorn - überall stehen ehrenamtliche Mitglieder bereit.

600x337

Kostümbild und Schneiderei

Ein wichtiges Element jeder Theaterproduktion sind die Kostüme für die zahlreichen Darsteller. Vom Entwurf bis zu den Premieren bleibt oft nicht viel Zeit. Zum Glück gibt es einen reichhaltigen Kostümfundus.

600x400

Künstlerischer Beirat

Der künstlerische Beirat trifft eine Vorauswahl an Theaterstücken. Bis es zu einer Entscheidung kommt, müssen zahlreiche Textbücher gelesen und auf Tauglichkeit geprüft werden.

600x337

Licht- und Tontechnik

Unsere Techniker geben nicht nur den Ton an, sie setzen auch unsere Darsteller ins rechte Licht. Keine einfache Aufgabe an einer Freilichtbühne.

600x337

Maske

Eine wichtige Rolle in jeder Produktion kommt der Maske zu. Damit auch noch Zuschauer in den hintersten Reihen Mimik erkennen können, sind unsere Visagisten gefragt. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn und während der gesamten Aufführung stehen sie bereit, die zahlreichen Darsteller für ihre Rolle zu schminken, zu frisieren und immer wieder auch umzuschminken.

600x314

Organisations-Team

Mitreißende Musik, atemberaubende Artistik, Comedy und Kabarett - an den Gastspielen und am Tag der offenen Tür treten auch andere Künstler im Naturtheater Grötzingen auf.

Presse

Presse

Kostenfreies Bild- und Pressematerial für die Presse und Berichterstattung finden Sie unserem Pressebereich.

600x337

Requisite

In enger Zusammenarbeit mit Regie und Bühnenbildner besorgt die Requisite Ausstattungsgegenstände für unsere Theaterstücke. Was es nicht gibt, wird besorgt oder in Eigenarbeit hergestellt.

600x337

Schauspiel

Über 80 ehrenamtliche Darsteller agieren Jahr für Jahr auf der Grötzinger Freilichtbühne. Von der ersten Probe im Dezember bis zu den Premieren Anfang Juni treffen sich die Darsteller regelmäßig, oft mehrmals pro Woche, zu den Proben im Spielerheim des Naturtheaters.

600x337

Sicherheit

Jahr für Jahr entstehen neue fantastische Bauten auf der großen Freilichtbühne. Damit den Darstellern, Mitwirkenden und den Besuchern der Vorstellungen nichts passiert, gibt es im Naturtheater Grötzingen ein eigenes Amt für diese verantwortungsvolle Position.