Für unsere Theateranlage, die malerisch eingebettet in einem Landschaftsschutzgebiet liegt, wird das Naturtheater Grötzingen gern beneidet. Doch fordert gerade diese Besonderheit große Flexibilität von den Theatermachern. 

Landschaftspflege

Die zahlreichen Sträucher und Bäume in der Anlage sind Heimat vieler heimischer Tierarten wie Fledermäuse, Siebenschläfer und Eidechsen. Die Pflege gehört zu den Aufgaben des Ressorts Theateranlage.

Spielerheim

Das Spielerheim mit Theaterkasse, Kantine, Umkleiden, Fundus, Probenraum und Maske stammt aus dem Jahr 1981. Es ist das Herzstück des Vereins und wird beinahe das ganze Jahr über stark beansprucht.

1000x400

Zuschauersitze

Zeitgleich mit der neu erbauten Betonkuppel wurde der Zuschauerraum im Jahr 1978 eingeweiht. Knapp 40 Jahre später wurde im Frühjahr 2017 die Bestuhlung komplett erneuert. Dank finanzieller Unterstützung konnten die in die Jahre gekommenen Holzbänke in Eigenleistung ausgebaut und durch neue komfortable Einzelsitze ausgetauscht werden. Durch die spürbare Verbesserung des Theatererlebnisses reduzierte sich allerdings auch die Anzahl der fest installierten Sitzplätze um 45 auf 805. Mit Zusatzbestuhlung können damit bis zu 900 Personen eine Vorstellung besuchen. 

Zuschauerkuppel

Eine Besonderheit des Naturtheaters Grötzingen ist die Betonkuppel, die den 650  qm großen Zuschauerraum überspannt und das Publikum vor Sonne und Regen schützt. Sie ist weitgehend wartungsfrei und hat eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer.

Bilder

Ansprechpartner bei Fragen zu unserer Theateranlage

Kontakt

Herr Michael Mainzer
Ressortleitung Theateranlage
Instandhaltung und Pflege der Theateranlage

Nachricht schreiben