Helga Kröplins Inszenierung »Besuch der alten Dame« im Jahr 2013 ist vielen Besuchern in guter Erinnerung geblieben. Wir freuen uns, dass wir sie für diese spannende Geschichte erneut engagieren konnten.

Plakat-Motiv 'Die Päpstin'

Die Päpstin Naturtheater Grötzingen

Europa im neunten Jahrhundert. In Ingelheim am Rhein wächst Johanna als Tochter eines fanatischen Dorfpriesters auf. Gegen den Willen des Vaters lernt sie heimlich Lesen und Schreiben. Als einziges Mädchen darf sie mit ihrem Bruder zusammen die Domschule in Dorstadt besuchen und wird in die Obhut des Ritters Gerold gegeben, in den sie sich unsterblich verliebt. Nach einem blutigen Überfall der Normannen, bei dem ihr Bruder ums Leben kommt, tritt sie als Mann verkleidet ins Kloster Fulda ein. Dort erlernt sie die Kunst des Heilens und wird zum Priester geweiht. Später in Rom erwirbt sie den Ruf eines Wunderheilers und wird aufgrund ihrer Fähigkeiten zum Leibarzt von Papst Sergius ernannt. Kurz darauf wird der Papst vergiftet aufgefunden. Der Drahtzieher des Komplotts, Bischof Anastasius, macht sich Hoffnungen auf den Heiligen Stuhl, doch überraschend wird Johanna zum Papst gewählt. Aber die unentdeckte Päpstin hat eine Schwachstelle: Ihre Liebe zu Gerold.

Ab 12 Jahren

Unsere Altersempfehlung

8.061 Besucher

-

64 Bewertungen

Aufführungen

Sichern Sie sich rechtzeitig Karten. Klicken Sie auf einen Vorstellungstermin für weitere Details.

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf finden Sie in unserer Übersicht.

6 Juni

Die Päpstin

Senioren
15:00 Uhr
11 Juni

Die Päpstin

20:30 Uhr
18 Juni

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
25 Juni

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
2 Juli

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
6 Juli

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
15:00 Uhr
9 Juli

Die Päpstin

20:30 Uhr
16 Juli

Die Päpstin

20:30 Uhr
23 Juli

Die Päpstin

20:30 Uhr
29 Juli

Die Päpstin

20:30 Uhr
6 August

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
13 August

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
19 August

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
20 August

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr
30 Juli

Die Päpstin

Geschlossene Vorstellung
20:30 Uhr

Antworten auf häufig gestellt Fragen

Die Theaterkasse öffnet eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn.

Einlass ist zirka eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn. Ab dann stehen Ihnen auch alle gastronomischen Angebote zur Verfügung. Der Zuschauerraum ist eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.

Vor der Vorstellung und in der Pause erhalten Sie an unseren Ständen im Aufenthaltsbereich Speisen und Getränke. Das Angebot variiert zwischen Mittag- und Abendvorstellung, sowie Kinder- und Erwachsenenstück.

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen können über die Bühne ebenerdig zum Zuschauerraum gelangen. Seit 2017 gibt es auch eine eigene Behindertentoilette.

Bitte beachten Sie: Sowohl die Anzahl der Behinderten-Parkplätze als auch die Kapazität für Rollstühle im Zuschauerraum ist begrenzt. Reservieren Sie daher Ihren Besuch mit Rollstuhl direkt an der Theaterkasse.

Wir haben alle wichtigen Informationen für Menschen mit Behinderung, die das Naturtheater besuchen, hier für Sie zusammengestellt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf diese häufig gestellt Frage keine zuverlässige Antwort geben, noch Gewähr übernehmen können. Das Naturtheater ist eine Freilichtbühne – bei starkem Regen besteht die Möglichkeit einer Unterbrechung. In der Regel rechnen Sie mit zwei bis zweieinhalb Stunden im Erwachsenenstück, eineinhalb bis zwei Stunden im Kinderstück (jeweils inklusive Pause).

Während der Freilichtsaison besteht die Möglichkeit, auf den angrenzenden Streuobstwiesen und entlang der Straße zu parken. Die Straße ist während der Vorstellung für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ein Verkehrsdienst leitet den Besucherverkehr zu den Parkplätzen.

Parkplätze mit Behindertenausweis

Für Menschen mit Behinderung stehen gekennzeichnete Parkflächen zur Verfügung.

Busse

Bitte teilen Sie beim Kartenkauf mit, wenn Sie mit Bus anreisen. Wir versuchen dann einen Stellplatz freizuhalten.

Unterbrechung

Bei Unwetter besteht die Möglichkeit einer Unterbrechung. 

Sitzplätze

Abhängig von Windrichtung und Stärke des Niederschlags ist in den vorderen Reihen mit Nässe zu rechnen.

Beachten Sie bitte, dass der Zutritt zum Aufenthaltsbereich mit gastronomischen Angeboten nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich ist. Sollten Sie längere Zeit auf den Organisator warten müssen, empfehlen wir Ihnen, die Karten vorab zu verteilen.

Weitere Informationen für Gruppen finden Sie hier.

Unsere Theaterkasse erreichen Sie zu den Öffnungszeiten telefonisch (07127 50380), per Fax (07127 56719) und E-Mail.

Weitere Informationen zu unseren Vorverkausstellen und Eintrittspreisen finden Sie hier.

Kinder-Eintrittspreise gelten für Besucher im Alter von 4 bis 14 Jahren. Kinder unter 4 Jahren, die auf dem Schoß sitzen, zahlen keinen Eintritt. 

Wurde Ihre Frage beantwortet? Haben Sie weitere Fragen?

Dann schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir bemühen uns um eine schnelle Antwort.

FRAGE STELLEN

Darsteller

  • Volk von Rom
    Hedwig Weinmann, Daniela Kästner, Damaris Frank, Ursula Berger, Sabrina Köble, Renate Strittmatter, Vivek Sehra, Gerti Alber, Daniela Kästner und Frank Kühfuß
  • Geistliche in Rom um Papst Sergius/Leo
    Jakob Daum, Elke Berner, Karin Münzinger, Reinhold Oppermann, Kalle Kirchner und Julian Platt
  • Pestkranke / Volk
    Sabrina Köble, Elke Berner, Melanie Pollok, Daniela Kästner, Gerti Alber, Barbara(Babsi) Koch, Angelica Kuhr, Sabine Maraval, Ursula Berger und Damaris Frank
  • Klosterbrüder Fulda
    Daniela Kästner, Julian Platt, Kalle Kirchner und Frank Kühfuß
  • Sterbende beim Normanneneinfall
    Gerti Alber, Barbara(Babsi) Koch, Angelica Kuhr, Sabine Maraval, Ursula Berger und Damaris Frank
  • Normanne
    Vivek Sehra, Daniela Kästner, Melanie Pollok, Sabrina Köble, Jakob Daum und Elke Berner
  • Klosterschüler in Dorstadt
    Ursula Berger, Barbara Koch, Frank Kühfuß, Gerti Alber, Sabine Maraval und Angelica Kuhr
  • Klosterbruder in Dorstadt
    Elke Berner, Jakob Daum und Vivek Sehra
  • Gruppe Dorstadt beim Gelage
    Hilda Oppermann und Daniela Kästner
  • Gruppe Ingelheim
    Renate Strittmatter und Daniela Kästner
  • Daniel, Armeekommandant
    Franziska Greinert
  • Frau, die Feuer legt
    Elke Berner
  • Aio
    Jakob Daum
  • Kaiserin
    Hilda Oppermann
  • Kaiser Lothar
    Jürgen Lange
  • Schranze
    Sabine Maraval, Melanie Pollok und Angelica Kuhr
  • Ennodius, römischer Arzt
    Daniela Kästner
  • Ennodius - römischer Arzt
    Barbara(Babsi) Koch
  • Papst Leo
    Julian Platt
  • Benedikt - Papst Sergius‘ Bruder
    Frank Kühfuß
  • Papst Sergius
    Vivek Sehra
  • Madalgis - eine Kranke
    Renate Strittmatter
  • Bruder Gottschalk
    Vivek Sehra
  • Abt Rabanus
    Reinhold Oppermann
  • Bruder Benjamin - Arzt
    Jürgen Lange
  • Theda, Geliebte des Bischofs
    Melanie Pollok
  • Richild, Gerolds Frau
    Karin Münzinger
  • Gerold
    Mario Danic
  • Bischof von Dorstadt
    Kai Feldmaier und Kalle Kirchner
  • Theodorus, Onkel Anastasius‘
    Ingo Schuster
  • Anastasius
    Joannis Skempes
  • Arsenuis
    Joachim Rogge
  • Johanna
    Simone Daum
  • Johannas Vater
    Frank Kühfuß
  • Gudrun - Johannas Mutter
    Daniela Kästner
  • Johannes - Johannas Bruder
    Julian Platt
  • Matthias - Johannas Bruder
    Kalle Kirchner und Jakob Fischer
  • Äskulapius
    Reinhold Oppermann
  • Hrotrud - Hebamme
    Gerti Alber
  • Bote
    Sabrina Köble
  • Volk von Ingelheim
    Melanie Pollok, Jürgen Lange, Hedwig Weinmann, Vivek Sehra, Jakob Daum, Elke Berner und Hilda Oppermann

Stab

  • Bearbeitung
    Susanne Felicitas Wolf
  • Beleuchtung
    Dirk Schürmann
  • Bühnenbau
    Andreas Rilli
  • Bühnenbild
    Reinhard Kopp
  • Choreografie
    Carol Woodhead
  • Kampfszenen
    Karin Münzinger
  • Kostümbild
    Heike Pautkin
  • Kostümbild-Assistenz
    Renate Strittmatter
  • Kostümnäherei
    Helga Puth
  • Licht- und Tontechnik
    Armin Giesel
  • Maske
    Verena Kleinknecht
  • Mitarbeit Dramaturgie
    Barbara Koch
  • Musik
    Stefan Töpelmann
  • Regie
    Helga Kröplin
  • Regie-Assistenz
    Cornelia Greinert
  • Requisite
    Renate Strittmatter
  • Vorlage
    Donna Woolfolk Cross

Helga und Udo K.

27. Januar 2018 - Vorstellung vom 29. Juli 2016 um 20:30 Uhr
Liebes Naturtheater Team, wir waren am 29. Juli bei Euch und haben mit viel Freude und Begeister... [...]

Gast

27. Januar 2018
Guten Tag, der Besuch im Naturtheater war, wie immer, sehr schön und der Kartenkauf unproblemati... [...]

Gast

27. Januar 2018
Ihre Stücke haben uns wie immer bestens unterhalten!!!! Ich fand es sehr begrüßenswert, dass S... [...]

Dieter L.

27. Januar 2018
wir waren mit der Vorstellung am 06.08.2016 sehr zufrieden und werden Ihr Naturtheater unbedingt ... [...]

Gast

27. Januar 2018 Die Päpstin hat meine Erwartungen weit übertroffen! Klasse Vorstellung!! Weiter so! :-)

Sibylla H.

27. Januar 2018
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Mann und ich waren sehr begeistert von dem Stück und den her... [...]

Gast

27. Januar 2018
Wir hatten einen sehr schönen Besuch im Naturtheater in Grötzingen. Die 'Päpstin' war ein sehr... [...]

Gast

27. Januar 2018
Ich habe "Die Päpstin" gesehen (natürlich wie jedes Jahr auch das Kinderstück) und bin begeis... [...]

Waltraud P.

27. Januar 2018
Wie jedes Jahr besuchen wir , eine Seniorengruppe, die Abendveranstaltung im Naturtheater. Bedank... [...]

Gast

27. Januar 2018
Mir hat das Stück" die Päpstin" sehr gut gefallen und ich fand es auch sehr professionell. In d... [...]
Bewertungen (64)

Formular geschlossen

Liebe Besucher!
Bewertungen von Aufführungen sind bis maximal eine Woche nach der letzten Aufführung möglich. Aus diesem Grund wurde das Formular für diese Veranstaltungsreihe geschlossen.